Förderung und Finanzierung

Gerade in unserem Tätigkeitsbereich Infrastruktur und Umwelt gibt es eine Reihe unterschiedlicher Förderungsmöglichkeiten. Hier ist eine Auswahl wichtiger Förderprogramme und Institutionen einschließlich eigener Übersicht und Erläuterungen zusammengestellt.

Förderrichtlinie Straßenausbaubeiträge

Mit der Förderrichtlinie Straßenausbaubeiträge wird die Zuweisung an die Kommunen zur hälftigen Entlastung der Straßenausbaubeitragspflichtigen geregelt. Bemessungsgrundlage ist der umlagefähige Aufwand einer § 8 (1) Satz 2 KAG unterfallenden beitragsfähigen Straßenausbaumaßnahme. Für die Förderung muss der Gesamtaufwand abschließend feststehen, Ausnahmen sind insbesondere zur Vermeidung der Festsetzungsverjährung möglich. Für Maßnahmen ab 2021 ist außerdem die Einplanung im kommunalen Straßen- und Wegekonzept gemäß § 8a KAG Fördervoraussetzung. Die Richtlinie gilt vom 1.1.2020 bis 31.12.2024.

Die Einzelheiten zur Förderung können der Förderübersicht entnommen werden. Darüber hinaus können Sie die Förderrichtlinie und die Muster zu Antrag und Verwendungsnachweis hier einsehen.

Förderübersicht

Förderrichtlinie

Antragsmuster

Verwendungsnachweise

Förderrichtlinien kommunaler Straßenbau

Gemäß Förderrichtlinien kommunaler Straßenbau werden Maßnahmen an verkehrswichtigen Straßen einschließlich Rad- und Gehwege, Bussonderstreifen, Eisenbahnkreuzungen, Tunnelsicherheit und Mitfahrerparkplätze sowie Verkehrsleitsysteme mit einem Zuschuss in Höhe von bis zu 80 % gefördert. Die förderfähigen Maßnahmen werden zuvor in das Jahresförderprogramm bzw. das mittelfristige Programm eingeplant. Die Richtlinien gelten vom 1.1.2020 bis 31.12.2024.

Die Einzelheiten zur Förderung können der Förderübersicht entnommen werden. Darüber hinaus können Sie die Förderrichtlinien hier einsehen.

Förderübersicht

Förderrichtlinie

Durchführung eines kommunalen Qualitätsmanagement- und Zertifizierungsverfahrens zur Klimafolgenanpassung

Gemäß Richtlinie des MULNV NRW werden Aufbau und Umsetzung eines Qualitätsmanagementprozesses und Zertifizierungsverfahrens zur Klimafolgenanpassung gefördert. Der Prozess muss beinhalten:

  • externe Beratung
  • Fach-/Ämter übergreifende Zusammenarbeit
  • Vulnerabilitätsanalyse
  • Betrachtung aller kommunalen Handlungsfelder sowie Information und Motivation Bürger und Wirtschaft
  • Erarbeitung und Fortschreibung Maßnahmenkatalog
  • Controlling und zyklische Verbesserung
  • Zertifizierung nach spätestens 4 Jahren

Förderfähig sind die Kosten für externe Beratung, Auditierung, Programmbeiträge und Lizenzgebühren, auch die Teilnahme am Modellversuchen bis 55.400 €. Die Förderung wird als Zuschuss bis 80 % gewährt.

Förderrichtlinie

Förderprogramm Ressourceneffiziente Abwasserbeseitigung NRW II (ResA II)

Im Rahmen des Förderprogramms werden Maßnahmen im Bereich der Abwasserbeseitigung gefördert. Die Förderung erfolgt als Zuschuss oder als Darlehen. Eine Finanzierung des verbleibenden Anteils bis 100 % ist mit dem Ergänzungsprogramm Abwasser der NRW.BANK möglich. Die Richtlinie ist mit Wirkung vom 1.4.2017 in Kraft getreten und gilt bis 31.12.2022. Die Einzelheiten zur Förderung können der Förderübersicht entnommen werden. Darüber hinaus können Sie die Förderrichtlinie einsehen und über die Links zur NRW.Bank die Antragsformulare zum Förderprogramm und zum Ergänzungsprogramm Abwasser herunter laden.

Förderübersicht

Förderrichtlinie

Formulare ResA II

Ergänzungsprogramm

Programm für Rationelle Energieverwendung, Regenerative Energien und Energiesparen

Im Programm progres.nrw wird die Landesförderung für regenerative Energien und Energiesparen geregelt. Dabei werden verschiedene Programmbereiche unterschieden, welche in jeweils eigenen Richtlinien geregelt sind: Klimaschutztechnik, Klimaschutz und -anpassung in Kommunen, Wärme- und Kältenetze, Innovation, KwK (Förderung von KwK-Anlagen und KwK bezogenen Maßnahmen) und emissionsarme Mobilität. Zuwendungsempfänger sind je nach Programmbereich und Fördergegenstand Gemeinden, Privatpersonen, Freiberufler und Unternehmen. Bewilligungsbehörde ist die Bezirksregierung Arnsberg. Die Einzelheiten zur Förderung können den unten aufgeführten Förderrichtlinien entnommen werden.

Förderprogramm Grüne Infrastruktur

Mit dem Förderprogramm Grüne Infrastruktur wird die Schaffung, Erhaltung, Wiederherstellung und Verbesserung von Grüner Infrastruktur einschließlich der Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel und zur Bildung von nachhaltiger Entwicklung mit einem Zuschuss in Höhe von 80 % gefördert. Von der Förderung erfasst sind auch Maßnahmen zur Versickerung oder Oberflächenableitung von Niederschlags­wasser sowie zur Gewässergestaltung im Rahmen der Schaffung grüner Infrastruktur. Die Richtlinie ist am 13.3.2017 in Kraft getreten und gilt bis Ende 2023.

Die Einzelheiten zur Förderung können der Förderrichtlinie entnommen werden. Darüber hinaus können Sie über den Link den Förderaufruf des Umweltministeriums einsehen.

Förderrichtlinie

Förderaufruf

NRW.BANK

Die NRW.BANK übernimmt die Umsetzung verschiedener Förderprogramme, z. B. ressourceneffiziente Abwasserbeseitigung NRW. Darüber hinaus werden beispielsweise Ergänzungskredite und Anschluss­finanzierungen umgesetzt. Gezielt informieren kann man sich über den Förderlotsen auf der Internetseite der NRW.BANK.

Infrastruktur

Straße

Abwasser

Gewässer

Energie

Die KfW übernimmt die Umsetzung von Förderprogrammen insbesondere in den Bereichen Infrastruktur, Energie und energetische Sanierung, Barrierefreiheit und Digitalisierung. Informationen zu wichtigen Programmen aus diesen Bereichen erhalten Sie über die nachfolgenden Links.

Infrastruktur

Energie / Energetische Stadtsanierung

Digitalisierung

dena

Die deutsche Energie-Agentur fördert eine Vielzahl von Maßnahmen vor allem im energetischen Bereich. Schwerpunkte bilden dabei:

  • die Förderung energetischer Wohnraumsanierung
  • die Förderung von Anlagen für erneuerbare Energie
  • die Förderung von Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz

Darüber hinaus führt die dena in der Experten-Datenbank die Liste der zugelassenen vor-Ort-Energieberater.

dena Website