Durchführung eines kommunalen Qualitätsmanagement- und Zertifizierungsverfahrens zur Klimafolgenanpassung

Gemäß Richtlinie des MULNV NRW werden Aufbau und Umsetzung eines Qualitätsmanagementprozesses und Zertifizierungsverfahrens zur Klimafolgenanpassung gefördert. Der Prozess muss beinhalten:

  • externe Beratung
  • Fach-/Ämter übergreifende Zusammenarbeit
  • Vulnerabilitätsanalyse
  • Betrachtung aller kommunalen Handlungsfelder sowie Information und Motivation Bürger und Wirtschaft
  • Erarbeitung und Fortschreibung Maßnahmenkatalog
  • Controlling und zyklische Verbesserung
  • Zertifizierung nach spätestens 4 Jahren

Förderfähig sind die Kosten externer Beratung, Auditierung, Programmbeiträge und Lizenzgebühren, auch die Teilnahme am Modellversuchen bis 55.400 €. Die Förderung wird als Zuschuss bis 80 % gewährt.

Förderrichtlinie
Förderrichtlinie unter recht.nrw