Aktuelles Baurecht

Neue Vergabeverordnungen fristgerecht zum 18.04.2016 in Kraft


Die Richtlinie über die öffentliche Auftragsvergabe (Richtlinie 2014/24/EU), die Richtlinie über die Vergabe von Aufträgen in den Bereichen Wasser-, Energie- und Verkehrsversorgung sowie der Postdienste (Richtlinie 2014/25/EU) und die Richtlinie über die Vergabe von Konzessionen (Richtlinie 2014/23/EU). waren bis zum 18. April 2016 in deutsches Recht umzusetzen. Dies ist nun mit der Vergaberechtsmodernisierungsverordnung – VergRModVO, auch als Mantelverordnung bezeichnet, fristgerecht erfolgt. Dabei sind folgende Bereiche überarbeitet bzw. neu gebildet worden.

Vergabeverordnung (VgV 2016)
Sektorenverordnung (SektVO 2016)
Konzessionsvergabeverordnung (KonzVgV 2016)
Änderungen an der VSVgV sowie eine Statistikverordnung (VergStatVO)

In der für die Vergabe von Bauleistungen maßgebliche VgV 2016 sind die bisherigen Regelungen des 2. Abschnitts der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL/A EG), sowie die bisherige Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) in den Artikel 5 und 6 VgV aufgegangen. Den Besonderheiten der Vergabe von Bauleistungen wird durch den Erhalt der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (2. Abschnitt der VOB/A 2016 – veröffentlicht im Bundesanzeiger am 19.01.2016) Rechnung getragen, die mit der neuen Vergabeverordnung für anwendbar erklärt wird.


Für weitere Infomationen können Sie sich gern an uns wenden: information[at]fischer-teamplan.de