Ratingen: Regenrückhaltebecken Dechenstrasse

Die zentrale Ableitung des Regenwassers in Bäche und Flüsse ist mit vielen negativen Folgen verbunden. Deshalb gilt es bei Neubaugebie­ten, das Regenwasser möglichst an Ort und Stelle zu belassen, während bei vorhandener Bebauung oft nur die Möglich­keit der Behandlung und Rückhaltung an der Ein­leitstelle bleibt.

Zur Optimierung wirken wir bereits in der konzeptionellen Phase mit, um die gestalterischen Möglich­keiten des neuen Umgangs mit dem Regen­wasser zu integrieren, bei der zentralen Regenwasserbehandlung die richtige Behandlungsart zu wählen oder strukturverbessernde Maß­nahmen als Alternative zur Rückhaltung zu prüfen. Bei der Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen gilt es, die Erfahrung aus einer Vielzahl realisierter Projekte in die Optimierung der technischen Lösung einzu­bringen.